Neues Jahr – neues Logo – neues Outfit

“Alles neu macht der Mai” heißt es in einem Sprichwort. Wir in der Kirchengemeinde Klafeld könnten es derzeit so formulieren: “Alles neu macht der Januar.”NEUES-Gemeindelogo

Ja, nach der Einweihung unseres neuen Gemeindezentrums “mittendrin” präsentieren wir Ihnen und euch zum Jahresbeginn 2016 das neue Logo unserer Kirchengemeinde. Zu sehen ist es oben rechts auf der Titelseite dieser Ausgabe. Bisher existierten bei uns viele verschiedene Erkennungszeichen, z.B. das Siegel und das Zeichen der Guten-Abend-Kirche.

Und auch unser Gemeindebrief kommt mit einem neuen Outfit daher. Jede und jeder hat es sicherlich sofort wahrgenommen.

Zunächst zum Logo: Vor einigen Monaten bat das Presbyterium unseren Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit, sich Gedanken über die Gestaltung eines Logos für unsere Kirchengemeinde zu machen. Wir beschäftigten uns mit der allgemeinen Begrifflichkeit des Wortes “Logo” und mit seinen Grundsätzen. Wir sammelten Ideen und einigten uns über eine Reihe von Vorgaben, darunter die fünf Leitsätze unserer Kirchengemeinde. Alle Unterlagen überreichten wir dann an Sascha Müller-Harmsen, der als Designer, Grafiker, Fotograf und Journalist tätig ist. Es folgten Gespräche, Telefonate und gemeinsame Sitzungen. Von zehn Logovorschlägen kamen zwei in die engere Wahl. In der Sitzung am 10. September sprachen sich alle Ausschussmitglieder für die jetzt vorliegende “dynamische” Variante aus.

Das letzte Wort hatte nun das Presbyterium. Am 21. Oktober. Nach der “Enthüllung” und nach ausführlichen Erläuterungen folgte das Leitungsgremium der Empfehlung des Fachausschusses. Einstimmig! Das bedeutet: Unsere Kirchengemeinde hat ein neues Logo!

Es wurde so gestaltet, dass es prägnant, verständlich, leicht wahrnehmbar und erinnerbar ist, dass es Gefallen findet, aktiviert und gewollte Assoziationen vermittelt. Es soll als Identifikationsmerkmal für die Außendarstellung unserer Gemeinde Verwendung finden, z.B. auf Briefköpfen, Plakaten, Visitenkarten, auf der Titelseite des Gemeindebriefes und auf der Homepage.

Das Logo setzt sich aus zwei Elementen zusammen, aus der Bildmarke und aus der Wortmarke. Die Bildmarke auf der linken Seite ist in Form einer abstrakt dargestellten Figur zu sehen, die sich lebendig, aktiv und aktivierend, die sich bewegend und glücklich oder auch flehend und hilfesuchend mit den Armen dem Himmel entgegenstreckt. Diese Figur hat nicht nur eine “lebendige” Persönlichkeit, sondern vereint in abstrahierender Form als weiteren charakterbildenden Bestandteil den Buchstaben “K” (sowohl Anfangsbuchstabe von Kirchengemeinde als auch von Klafeld) in sich. Dies lässt die Figur in angedeuteter Form visuell eine Brücke zum zweiten Element schlagen, zur Wortmarke. Diese beinhaltet die komplette Bezeichnung der Institution “Ev.-Ref. Kirchengemeinde Klafeld”, die durch das Logo repräsentiert wird. Durch die Färbung stellt sie den Kern der Institution, nämlich die “Kirchengemeinde Klafeld”, deutlich in den Vordergrund.

Verwendung finden bei der Bildmarke und bei der Wortmarke zwei Farben. Als dominierende Farbe wird ein Rubinrot verwendet, welches zum einen warm und lebendig wirkt, gleichzeitig aber einen serösen Charakter aufweist. Die Farbe findet man auch an der Außenfassade am Geschoss über dem neuen Gemeindezentrum “mittendrin”. Als Auszeichnungsfarbe sowohl im Kopf der Bildmarke als auch im “Kopf” der Wortmarke kommt ein ebenfalls seriös und gediegen wirkendes Enzianblau zum Einsatz. Beide Bestandteile korrespondieren optisch wie inhaltlich durch vergleichbare Platzierung und Gewichtung der Farbgebung.

Jetzt zum neuen Outfit, zum neuen Erscheinungsbild von “GEMEINDE JETZT”: Auch bei diesem Projekt war uns Sascha Müller-Harmsen sehr behilflich. Die Umschlagseiten sind nun farbig gestaltet. Damit kommen wir vielen Gemeindegliedern entgegen, die diesen Wunsch im letzten Kalenderjahr an uns herangetragen haben. Auf der Titelseite wurde zunächst der Kopf umgestaltet. Die beiden stilisierten Glocken, die nicht jede und jeder sofort als solche erkannt hat, tauchen nicht mehr auf. Dafür wurde das neue Logo eingefügt. Der Titel “GEMEINDE JETZT” bleibt bestehen. Erstmals war er auf der Ausgabe für die Monate März und April 2001 zu sehen. Gerade das “JETZT” soll uns alle – auch weiterhin – motivieren, uns neuen Herausforderungen zu stellen, Probleme anzupacken, Neues in die Tat umzusetzen und “den Boden zu bestellen, dass auch neue Gemeindeglieder in unserer Kirchengemeinde freundlich aufgenommen und zur Mitarbeit ermutigt werden.” Den unteren Teil der Titelseite wird ab sofort immer ein Foto zieren, das hier bei uns aufgenommen wurde. Der Aufbau und die Strukturierung des Gemeindebriefes bleiben unverändert.013

An dieser Stelle noch einmal ein aufrichtiges Dankeschön an Sascha Müller-Harmsen für die professionelle Erledigung aller anfallenden Arbeiten und für das gute, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenwirken mit unserem Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit. Zum Schluss ein Wort an all unsere Gemeindeglieder. Wir vom Redaktionsteam hoffen, dass wir mit dem Logo und dem neuen Erscheinungsbild unseres Gemeindebriefes auch Ihren und euren Geschmack getroffen haben. Jetzt weiterhin viel Freude beim Durchblättern und Lesen der ersten Ausgabe von “GEMEINDE JETZT” im neuen Jahr 2016!

Für den Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit: Peter-Christian Rose