Projekt November 2019 bis Ostern 2020

“Brot für die Welt” : Unterstützung für Straßenkinder in Kenia

In diesem Jahr wollen wir ein Projekt in Kenia unterstützen. Das Land liegt in Ostafrika. Im Süden grenzt es an Tansania, im Südosten an den Indischen Ozean. Es ist um einiges größer als Deutschland, hat aber nur etwa 50 Mill. Einwohner. Obwohl Kenia eine gut entwickelte Volkswirtschaft hat, lebt nahezu die Hälfte der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.

In Kisumu, der drittgrößten Stadt des Landes, leben mehrere hundert Mädchen und Jungen auf der Straße. Sie sind vor der Armut, der Gewalt und der Perspektivlosigkeit in ihren Familien weggelaufen. Jetzt leben sie von Essensresten, betteln und campieren im Freien oder sogar in den Abwasserkanälen der Stadt.

Eine Partnerorganisation von “Brot für die Welt” bietet ihnen Unterstützung an. Man versorgt sie mit Mahlzeiten und Lebensmitteln, man bietet ihnen in einer mobilen Klinik medizinische Versorgung an, betreibt Seelsorge und motiviert sie dazu, wieder in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu machen. “Aber”, so heißt es, “die Kinder sind misstrauisch, und es dauert, bis sie Vertrauen schöpfen.”

Unser Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit bittet Sie aufrichtig, dieses gute Projekt in Kenia zu unterstützen. Ein Mittagessen für 120 Straßenkinder kostet beispielsweise (nur) 240 Euro.

Spenden können bis zum Osterfest auf das Konto der Ev. – Ref. Kirchengemeinde Klafeld bei der Sparkasse Siegen (IBAN DE85 4605 0001 0030 0748 76) mit dem Kennwort “Kenia” überwiesen werden. Ihr Geld können Sie uns auch in den verschiedenen Gottesdiensten am Weihnachtsfest mittels der ausgelgten Spendentüten zukommen lassen.

Schom im Voraus bedanken wir uns für Ihre Hilfe! Und Spendenbescheinigungen stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne aus.