Musical “Felicitas Kunterbunt” 04. und 05. Juni 2016

„Kunterbunte“Musicalaufführungen“ in der WenschtkircheIMG_1306

Am 4. und 5. Juni war es endlich soweit: Über achtzig Mitwirkende standen auf der Bühne, der in einen Theatersaal verwandelten Wenschtkirche. Die Kinderchöre Liederstrolche (Musikschule Wilnsdorf) und Singsalabim (Kirchengemeinde Klafeld), die Tanzgruppe Dream Dancers der Turngemeinde Friesen und viele Mitarbeiter vor und hinter der Bühne boten ihrem Publikum ein unvergessliches Erlebnis.

Zur Aufführung kam das Musical „Felicitas Kunterbunt“ von Axel und Patrick Schulze (Musik) und Wolfgang Goldstein(Text).

IMG_1493In einer Spielzeugtruhe wohnen Puppen und Kuscheltiere friedlich zusammen. Bis eines IMG_1340Tages eine neue Mitbewohnerin auftaucht, Felicitas! Die Neue wird schnell ausgegrenzt, weil sie bunt und schrill und eine Fremde ist. Felicitas‘ Versuche, in ihrem neuen Heim Freunde zu finden, scheitern an Arroganz, Angst und Missgunst der anderen. Da greift Rabador, der große Zauberer, ins Geschehen ein. Er versperrt die Truhe und damit das Zuhause aller mit einem magischen Zauberschloss. Bald wird klar, dass der passende Schlüssel nicht im Kinderzimmer zu finden ist. Und so begeben sich Felicitas und Franz Findig der Detektiv mithilfe eines Zauberbuchs auf eine Reise um die Welt, um von jedem Kontinent der Erde ein Stück für den geheimnisvollen Schlüssel zusammenzutragen.

IMG_1354Was man da so alles erleben konnte, wurde schon echt beeindruckend in Szene gesetzt: Nicht nur fetzige, mitreißende oder auch tief anrührende Songs wurden gekonnt und ausgefeilt vorgetragen… man traf schwarz befrackte, tanzende Pinguine, Georg, den Gorilla, der eine köstliche Tanzperformance bot und mit großer Hingabe das Publikum mit BananenIMG_1475 versorgte, wilde Piraten mit atemberaubender Choreographie beim Lied „Schwarze Segel in der Nacht“, einen Eisbären, Koalas, ein Känguru und einen ehrwürdigen Häuptling mit seinem Indianerstamm, zwei chinesische Drachen und kleine Chinesen bis hin zu farbenfroh gekleideten Massai, die das letzte fehlende Teil zur Lösung des Rätsels beitrugen. Kurz vor dem Erreichen des Ziels wurde es nochmal hochdramatisch. Der `Hass´ versuchte in gleichermaßen betörender, wie verstörender Weise das Ruder noch herumzureißen und die Hauptakteure auf seine Seite zu ziehen. Fast wäre es ihm gelungen, wenn sie nicht zum Glück durch bereits erlebte IMG_1333gute Erfahrungen zur Vernunft gekommen wären und erkannt hätten, dass nur gemeinsames Handeln und ehrliche Freundschaft zum Ziel führen.IMG_1500

Ein musikalisch hochwertiges Musical mit hochaktuellem Thema, das gewiss noch länger nachwirkt! Wieder einmal hat unsere Kantorin Andrea Stötzel mit ihren zahlreichen Akteuren und Mitarbeiter/innen ein sehr gelungenes Projekt präsentiert, welches – zwei Mal ausverkauft! – mit nicht enden wollendem Beifall und „Standing Ovations“ begeistert gewürdigt wurde.

S.K.