Kurz notiert September/Oktober 2015

Herzliche Glückwünsche: 106 Schülerinnen und Schüler aus acht Nationen des Evangelischen Gymnasiums in Weidenau erhielten am 20 Juni in der Haardter Kirche ihre Abiturzeugnisse.

Bundesweiter Tag der Autobahnkirchen: Unser Superintendent Peter-Thomas Stuberg und Dechant Werner Wegener gestalteten am 28. Juni in der Autobahnkirche in Wilnsdorf eine Andacht mit anschließendem Reisesegen. Von den derzeit 43 Autobahnkirchen sind 19 evangelisch, 8 katholisch und 16 ökumenisch getragen.

Kommt höchst selten vor: Auf Seite 13 der Ausgabe Juli/August von “GEMEINDE jetzt” (Freud und Leid) waren mehr Taufen (14) als Sterbefälle (13) aufgelistet!

30-Jähriges: Das Fliednerheim in Weidenau lud am 21. Juni Angehörige, Freunde und Interessierte zur Jubiläumsfeier ein. Nach Grußworten und einem Festgottesdienst gab es kulinarische Köstlichkeiten, Musik und ein buntes Programm, dazu die hauseigene Ausstellung “Das Leben schätzen – Schätze des Lebens – Lebensschätze” mit vielen Texten, Collagen und Bildern.

Ruhestand: Kurz vor den Sommerferien wurde Rektor Otto Flick aus dem Dienst verabschiedet; er war fast 40 Jahre an der Grundschule Birlenbach tätig und seit 1999 deren Leiter. Wir wünschen ihm für den wohl verdienten Ruhestand alles Gute und Gottes Segen!

Rekordverdächtig: Zum Kaffeetrinken und gemütlichen Beisammensein nach dem Gottesdienst am 28. Juni in der Talkirche blieben 53 Personen!

Ortstermin: Am letzten Junitag wurden im großen Saal unseres neuen Gemeindezentrums “mittendrin” die anzuschaffenden Tische und die Bestuhlung ausgesucht.

Ein herzliches Dankeschön: Ab sofort tragen Birgit, Armin und Saskia Gotthardt “GEMEINDE jetzt” in der Gerberstraße, in der Reckhammerstraße, In der Straße Am Grünen Hang und in einem Teil der Zeppelinstraße aus. Burkhard Leidel übernahm Ende Juni freundlicherweise das Ausfahren unseres Gemeindebriefes im 2. Bezirk für Werner Dilling.

Personelle Veränderungen: Pfarrer Dr. Janusz Misiewicz arbeitet ab 1. Juli im katholischen Pastoralverbund Hüttental/Freudenberg mit, er ist u.a. für die polnische Seelsorge zuständig. Am 1. August konnte zudem Laura Palus als Gemeindereferentin begrüßt werden. Wir wünschen beiden für ihren Dienst Gottes Segen!

Haus Nordhelle: Unser Presbyterium wird sich während der Rüstzeit (23. bis 25. Oktober) mit dem Thema “Gottesdienst” beschäftigen. Für den zweiten Tag sollen auch die im Küsterdienst Beschäftigten, die Kirchenmusikerinnen, die Chorleiter/innen, die Mitwirkenden der “Guten-Abend-Kirche” und die sachkundigen Mitglieder des Theologischen Ausschusses eingeladen werden.

Peter – Christian Rose