Kurz notiert Juli / August

“Jo, is´denn boid scho´ wieda Weihnochtsmarkt?” Auf den Artikel mit dieser Überschrift (GEMEINDE JETZT – Ausgabe März/April 2018 – Seite 39) wurde man bei Radio Siegen aufmerksam. Daraufhin wurde der Schreiber dieser Zeilen zu einem Interview bzgl. der Ein Euro – Geschenke eingeladen. Es fand am 21. März um 10 Uhr statt, gesendet wurde es dann am Vormittag des 24. März.

Am 24. März verstarb im Alter von 83 Jahren Heinrich Rinsdorf aus Weidenau. Im Vorstand des Freundeskreises unserer Diakoniestation Siegen-Nord e.V. bekleidete er seit 2006 das Amt des 2. stellv. Vorsitzenden. Anstelle zugedachter Blumen und Kränze bat seine Familie um Spenden für die segensreiche Arbeit des Vereins.

Pünktlich zum Fest kam ein zweiseitiger Osterbrief von Annette Kurschus, der Präses der Ev. Kirche von Westfalen. Darin u.a. der Dank an alle Mitarbeitenden für ihre Zeit, Kraft und Geduld im Einsatz für das Evangelium. “So kann die Osterfreude, die den Kern unseres Glaubens ausmacht, hervorleuchten und sich ausbreiten zu einem lichten Leben für alle.”

Trauer in unserer Nachbargemeinde Weidenau: Am 13. April verstarb Harald Ströhmann im Alter von 63 Jahren. Lange betreute er als Küster mit großer Gewissenhaftigkeit die Christuskirche und das Gemeindehaus Dautenbach. Er unterstützte die Seniorenarbeit und leitete in diesem Bereich mehrere Freizeiten. Darüber hinaus war er Mitglied im Kirchenchor.

Zwei weitere Gemeindeglieder konnten für den Lektorendienst in den Gottesdiensten gewonnen werden: Ingrid Fritsche und Winfried Poloczek. Dafür ein aufrichtiges Dankeschön!

24. April – Einlegen der Flyer für die Diakonie-Sammlung in die Gemeindebriefe. Hier die emsigen Helferinnen und Helfer: Renate Vetter, Marga Kölsch, Irene Lindenschmidt, Marion und Friedhelm Bäcker, Ulrike Schneider, Sybille Mackenbach, Jutta Mühlnikel, Erhard Vetter, Erwin Messerschmidt, Renate und Alfred Sünkel, Katrin Breitweiser, Renate Weber und Heinz Güthing sowie unser Küster Jörn Ackerstaff. Herzlichen Dank für das Engagement zugunsten unserer Gemeinde!

In der Sitzung am 15. Mai stellte sich unser neuer Vikar Jan Lübking dem Presbyterium vor. Dabei sagte er: “Ich bin in der Gemeinde nett aufgenommen worden und fühle mich hier sehr wohl.” Pfrn. Almuth Schwichow wünschte ihm als Vorsitzende des Leitungsgremiums ein schönes und erfolgreiches Vikariat.

Die Autobahnkirche Siegerland – eröffnet am 26. Mai 2013 – ist erneut ausgezeichnet worden: Das Gotteshaus zählt zu den “1.000 besten zeitgenössischen Bauten”, die der Architektur-Reiseführer “Destination Architecture” vorstellt. Mit dabei auch die Elbphilharmonie in Hamburg und das Guggenheim-Museum in Bilbao.

Veränderung in der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle (EFL) des Ev. Kirchenkreises Siegen: Annette Mehlmann gibt die Leitungskompetenz, die sie seit 2009 inne hatte, zum 1. Juli in andere Hände.

Peter-Christian Rose