Kurz notiert September/Oktober 2016

Wussten Sie schon, dass in der Evangelischen Kirche von Westfalen etwa 5.500 Presbyterinnen und Presbyter ehrenamtlich tätig sind?

Im Gottesdienst am 19. Juni in der Wenschtkirche wurde Gisela Scheffel als sachkundiges Gemeindeglied aus unserem Ausschuss zur Bewahrung der Schöpfung verabschiedet. Ihre engagierte Mitarbeit dauerte zwölf Jahre, vorher war sie lange Zeit im kreiskirchlichen Fachausschuss tätig.

Zwei kurze Nachträge zum Besuch von Pfr. Frederik Lwiza: a) In unserer Partnergemeinde Bagamoyo (Tansania) gibt es keine Kirchensteuer, jedes Gemeindeglied zahlt freiwillig zehn Prozent seines Einkommens an die Kirche. b) Unser Presbyterium hat am 10. Mai beschlossen, den Anteil aus dem Open-Air-Gottesdienst an Himmelfahrt in Höhe von 775,00 € auf 1.500,00 € aufzustocken und Pfr. Lwiza als Spende für den Neubau der Kirche in Bagamoyo mitzugeben.

11. Juli – 17 Uhr, Außentemperatur 25,0° C: Der Arbeitskreis “Weihnachtsmarkt” tagt im GZ Tal. Von dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön an Jutta Mühlnikel! Sie schreibt seit Jahren die Sitzungsprotokolle.

Läuteordnung Birlenbach: Ab September soll die kleine Glocke werktags um 12 Uhr und um 19 Uhr für jeweils fünf Minuten läuten, am Samstagabend wird um 19 Uhr das volle Geläut zu hören sein.

Eine Gruppe von Jugendmitarbeitern (Felix Breitweiser, Dorines Dickel, Armin Gotthardt, Janina Hinn, Niko Klappert und Lina Trappen) hat einen neuen Konfitreff ins Leben gerufen. Dieser findet jeweils an dem Freitag nach den Blocktagen ab 18.00 Uhr statt.

Unter der Leitung unseres ehemaligen Baukirchmeisters Paul-Heinrich Groos haben Hans-Rainer Berner, Wolfgang Birkefeld, Chris Koblenzer und Michael Utsch vom Bauteam den Zaun an der Grenze des Pfarrhauses an der Johann-Hus-Straße repariert.

Das nächste Treffen mit den Pfarrgemeinderäten unserer beiden katholischen Schwestergemeinden St. Joseph und St. Marien findet am 7. September in unserem Gemeindezentrum “mittendrin” statt.

Die Dienstältesten in unserem neuen Presbyterium sind nach dem Ausscheiden von Paul-Heinrich Groos jetzt Peter-Christian Rose (dabei seit 1988 = 28 Jahre), Pfarrerin Almuth Schichow (seit 1993 = 23 Jahre) sowie Rosel Joppich und Kirchmeister Hartmut Heinbach (beide seit 1994 = 22 Jahre).

Vier Tage später soll Wolfgang Seifert, seit Kurzem Mitglied in unserem Finanz-, Personal- und Bauausschuss, im Gottesdienst in der Wenschtkirche in seinen ehrenamtlichen Dienst als Notfallseelsorger entsandt werden.

Die von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel haben sich in einem Schreiben herzlich für die Kollekte des Abschlussgottesdienstes anlässlich der KiBiWo in Höhe von 716,68 € bedankt.

Die nächste Gemeindeversammlung findet am 31. Oktober um 18.00 Uhr im Gemeindezentrum “mittendrin” statt. Anschließend – um 19.30 Uhr – laden wir zum Gottesdienst am Reformationstag in die Talkirche ein.

Peter – Christian Rose