Kurz notiert

 

 

  • “Vor
    genau 20 Jahren stand fest: “Der neue Kindergarten in Setzen
    geht in die Trägerschaft unserer Kirchengemeinde über!”
    Die Eltern sprachen uns mit einer überwältigenden Mehrheit (81,5
    %) das Vertrauen aus.
  • Da die Holzarbeiten
    neu ausgeschrieben wurden, musste der Bau der Autobahnkirche
    an der A 45 bei Wilnsdorf nach Fertigstellung des Sockelgeschosses
    vorerst gestoppt werden.
  • Die Einnahmen
    aus dem “Café im Pfarrhaus” werden mit einer Maßnahme
    zur Schalldämmung in diesem Raum einer wichtigen und sinnvollen
    Verwendung zugeführt.
  • Die Zahl
    der Obdachlosen in Deutschland ist laut epd in den vergangenen
    Jahren deutlich gestiegen. Besonders betroffen sind Kinder,
    Jugendliche und junge Erwachsene unter 30 Jahren.
  • Neben unserem
    Presbyterium weilte auch der Frauenkreis Tal am dritten Oktoberwochenende
    in Haus Nordhelle. Thema: “Schere – Stein – Papier”.
  • 19. Oktober:
    Der neue Blickpunkt erscheint mit Artikeln über die “Eiserne
    Konfirmation” in der Talkirche, den zweiten “Open-Air-Gottesdienst”
    auf dem Marktplatz und unseren neuen Presbyter “Bruder
    Georg”.
  • Der Verein
    “ATEMPAUSE Hüttental e.V. – ökumenischer Entlastungsdienst
    für pflegende Angehörige” hat am Horst-Böckler-Platz 9
    im Servicebüro der KSG im Wenscht ein neues Zuhause gefunden.
    Beratungszeit: Jeden Dienstag von 9.30 bis 11.00 Uhr.
  • Pfarrer Karl-Hans
    Köhle zum Fernsehgottesdienst am 23. Oktober in St. Joseph:
    “Insgesamt war die Resonanz sehr positiv. Es war eine Gemeinschaftsarbeit
    von vielen Helferinnen und Helfern. Die Fernsehleute waren sehr
    unkompliziert, und es war spannend, so etwas mal mitgemacht
    zu haben.”
  • Petra Roth
    ist als sachkundiges Gemeindeglied aus dem Öffentlichkeitsausschuss
    ausgeschieden. Auch von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön
    für die geleistete Arbeit!
  • 22 fleißige
    Hände halfen am 24. Oktober im Gemeindehaus Tal, weit über 5.000
    Überweisungsträger und weit über 5.000 Flyer für die Diakoniesammlung
    in der Adventszeit in unsere Kirchennachrichten einzulegen,
    so dauerte die gesamte Aktion lediglich gut zwei Stunden.
  • Das Aktive
    Museum Südwestfalen im Siegener Obergraben besteht seit 15 Jahren;
    die rund 42.000 Besucher – darunter 432 Schulklassen – ließen
    sich dort über Deutschland dunkelste Zeit informieren. Das Museum
    ist während der Schulzeit sonntags und dienstags von 15 bis
    18 Uhr geöffnet.
  • Wenschter-Mittwoch-Club:
    Am 26. Oktober drehte sich alles um das Thema “Apfel”;
    Frauen-Abendkreis Gerberstraße: Am 8. November stand das Thema
    “Alter” auf dem Programm.
  • Unsere Homepage
    erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Im Oktober wurde
    sie 10.000 Mal (!) direkt oder über die Kirchenkreisseiten angeklickt.
    Ein Lob in den Fuchsweg!  

Peter – Christian Rose