Projekt Mai / Juni 2019

Innenrenovierung Talkirche

Seit November wissen Sie, liebe Leserinnen und Leser, dass das Presbyterium eine neue, große Baumaßnahme in Angriff nehmen möchte: die Innenrenovierung unserer Talkirche. Das am 11. Juli 1906 eingeweihte und unter Denkmalschutz stehende Gotteshaus wurde in seinem Inneren letztmals 1955, also vor genau 64 Jahren, renoviert. Seit dieser Zeit fanden dort viele tausend Gottesdienste, Konzerte und andere Veranstaltungen statt; zudem gab es unzählige Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Jubelkonfirmationen. So ist die Talkirche für viele Menschen weit mehr als nur ein beeindruckendes Bauwerk und das Wahrzeichen unseres Stadtteils, nämlich ein Ort der Besinnung, des Glaubens und der Zuversicht und ein Stück Heimat. 

Inzwischen weist der Innenraum an vielen Stellen offensichtliche Schäden auf. Auch ist die Farbfassung sehr verschmutzt, abgenutzt und nachgedunkelt. Eine grundlegende Sanierung muss in nicht allzu ferner Zukunft angegangen werden. Die Baumaßnahme wird aber einiges kosten. Deshalb hat das Presbyterium schon mit dem Ansparen begonnen; erwähnt seien hier die Erlöse des letzten Weihnachtsmarktes und der großen Benefizveranstaltung am 27. Januar. Zudem werden wir Zuschüsse erhalten und Gelder in die nächsten Haushalte einstellen. Trotzdem benötigen wir für dieses große Projekt in den kommenden Jahren viele Spenden, kleine und große.

Deshalb unsere Bitte: Unterstützen Sie uns, damit die Talkirche im Inneren bald wieder in neuem Glanz erstrahlt. Spenden können Sie auf das Konto der Ev.-Ref. Kirchengemeinde Klafeld bei der Sparkasse Siegen, IBAN DE85 4605 0001 0030 0748 76, mit dem Kennwort “Innenrenovierung” überweisen. Schon im Voraus bedanken wir uns für Ihre Hilfe! Eine Spendenbescheinigung stellen wir Ihnen gerne aus.

Hartmut Heinbach (Vorsitzender des Ausschusses für Finanz-, Bau- und Personalangelegenheiten) und Peter-Christian Rose (Vorsitzender des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit)