“Musik verbindet”

Viele von Ihnen haben sicherlich gehört und gesehen, wie allabendlich ab dem 23. März (Beginn der Ausgangsbeschränkungen) eine kleine Gruppe von Bläsern an verschiedenen Standorten rund um die Talkirche ein kleines Ständchen gebracht haben.

Meist um 19 Uhr abends, aber auch morgens an den besonderen Feiertagen zu Ostern waren sie zu hören. Vielleicht haben Sie ja auch mitgesunden, wenn das Lied „Der Mond ist aufgegangen“ oder andere Lieder gespielt wurden.

Volker Nöll, Christine Reppel, Luisa Reppel und Jonas Nöll haben auf eigene Initiative hin diese schöne Idee umgesetzt, um Ihnen in einer Zeit, die plötzlich so anders war bzw. noch ist, ein Gefühl von Verbundenheit zu geben. Sie sind nicht allein, „wir denken an euch“, kann ein Trost sein zu dieser Zeit, wo persönliche Kontakte stark eingeschränkt sind. Die Musik verbindet auch bzw. gerade dann. Ein herzliches Dankeschön geht auf diesem Wege an den Bläserkreis aus Setzen!