Kurz notiert Mai/Juni 2016

Kerstin Bültermann aus der Kinder- und Jugendarbeit ist ab sofort Mitglied im Vorbereitungskreis für den “Weihnachtsmarkt rund um die Talkirche”.

Das Erzbistum Paderborn geht in Siegen mit der CityPastoral K³ (Kontakt – Kultur – Kirche) neue Wege, um Menschen auf der Sinnsuche zu erreichen. Die Einsegnung der Räumlichkeiten in der Koblenzer Straße 5 erfolgte am 15. Januar, eine Woche später fand die Eröffnung des Ortes “der Begegnung und der Kommunikation” statt.

19. Januar – Sitzung des Presbyteriums: Finanzkirchmeister Hartmut Heinbach präsentierte den Haushalt 2016 mittels einer Powerpoint-Präsentation. Er wurde in Einnahme und Ausgaben auf 457.065 Euro festgestellt und anschließend einstimmig beschlossen. Pfr. Dr. Martin Klein dankte dem Kirchmeister für die geleistete Arbeit und gab der Freude Ausdruck, dass die Gemeinde wieder so gut aufgestellt ist.

Wir gratulieren Dieter Freigang (Benefizveranstaltungen “Dolomiten” und “Allgäu” zugunsten von “mittendrin”) zum 50-Jährigen im Deutschen Alpenverein – Sektion Siegerland!

Ev. Wochenzeitung “Unsere Kirche” (UK) – Nr. 7 vom 14. Februar 2016: Über 1.200 Zuschriften erreichten die Redaktion in Bielefeld aus ganz Westfalen bzgl. des Weihnachtsrätsels. Den 4. Platz belegte unser gerade verabschiedeter Presbyter und Baukirchmeister Paul-Heinrich Groos. Sein Preis: Eine Geschenkausgabe der Otmar-Alt-Bibel. Herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle!

Bei der Jahreshauptversammlung des CVJM-Posaunenchores Setzen am 23. Februar hat Martin Wüst nach über 15-jähriger Tätigkeit nicht mehr als 1. Vorsitzender kandidiert. Man ist froh, dass sich Stefan Wohlfahrt bereit erklärt hat, das Amt zu übernehmen. Ein “Dankeschön” und “Herzliche Glückwünsche” nach Setzen!

Ein herzliches Dankeschön an unseren “Neu-Rentner” und “Neu-Presbyter” Uli Veltzke! Ohne dass es viele mitbekommen haben, hat er mindestens hundert Stunden im Keller des alten Pfarrhauses gearbeitet, Fußböden und Wände abgespachtelt, alte Haken entfernt, Löcher verschmiert, grundiert und abschließend die Wände neu gestrichen. Toll!

Der Passionsgottesdienst am 9. März in der Talkirche wurde von Pfr. Frank Boes, Rosel Joppich, Martin Wüst, Volker Mackenbach und Peter Heinrich vorbereitet und gestaltet.

Im April verließ Pfr. Christoph Felten unsere Nachbargemeinde Weidenau. In Friesland wird er für die beiden ev.-ref. Kirchengemeinden Accum und Dykhausen-Neustadtgödens zuständig sein. Ihm wünschen wir Gottes gutes Geleit, den Weidenauern eine schnelle Nachfolgeregelung!

In diesem Jahr beteiligt sich Klafeld nicht an der “Nacht der offenen Kirchen”. Nach den vielen Veranstaltungen und Aktivitäten im letzten Jahr “legen wir eine schöpferische Pause ein”.

Peter – Christian Rose