Kurz notiert November / Dezember 2018

8. Juli: Im Gottesdienst in der Wenschtkirche wurden nicht nur die zukünftigen Schulkinder verabschiedet, sondern auch Juliane Nies als Leiterin des Familienzentrums. Ihre Nachfolgerin wird Sonja Ising, die auch die Kindertagesstätte in Setzen leitet. Wir wünschen ihr für ihren Dienst viel Kraft und Geschick und Gottes Segen!

Am 12. Juli begann die Sitzung des Presbyteriums mit einem Gespräch über kirchenmusikalische Fragen. Eingeladen waren die Organistinnen und Chorleiter/innen. Sie teilten mit, dass sie in der Gemeinde gerne aktiv sind und sich wertgeschätzt fühlen. Das Presbyterium bedankte sich am Ende des Gedankenaustauschs für die Dienste und die dadurch vorhandene Vielfalt in den Gottesdiensten.

“Autofrei und Spaß dabei” am 29. Juli: Trotz hoher Temperaturen versammelten sich 27 Personen auf dem Siegener Lindenbergfriedhof! Im Focus der etwa 90-minütigen Führung durch die Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen (GSS) stand der denkmalgeschützte Gruftenweg; die dortigen Begräbnisstätten wurden ab 1889 angelegt. Die Anlage ist ein Zeitzeugnis der Kaiserzeit, in der sich Siegen als aufstrebende Industriestadt etablierte.

5. August: 27 Stunden nach seiner Rückkehr aus Tansania und der Landung auf dem Frankfurter Flughafen hielt Pfarrer Dr. Martin Klein den Gottesdienst in der Talkirche. Natürlich berichtete er auch von seiner Reise und den Menschen in unserer Partnergemeinde Bagamoyo und von dem, “was wir von ihnen lernen können”. Nachzulesen ist die Predigt auf unserer Homepage!

Siegener Zeitung – Rubrik “Besinnliches”: Pfarrer Frank Boes schrieb am 25. August über das Thema “Der Mensch lebt nicht vom Brot allein” und über den bevorstehenden Gottesdienst zum Backesfest in Setzen.

Etwa vierzig evangelische und katholische Christen begaben sich am 2. September im Langenbachtal auf den zweiten Ökumenischen Pilgerweg. Mit dabei Superintendent Peter-Thomas Stuberg und Dechant Karl-Hans Köhle. Das Motto lautete “Damit die Saat aufgeht …”, unterwegs gab es Lesungen, Gebete und Lieder.

Der Mütterkreis im Tal hat sich umbenannt; der neue Name lautet ab sofort Frauenkreis “mittendrin”!

Vom 2. bis 23. September fand in der Nikolaikirche in Siegen die Ausstellung “menschlich.Bethel” statt, in der die Arbeit der von Bodelschwinghschen Stiftungen gezeigt wurde. Menschen, die in den Einrichtungen betreut werden, standen im Mittelpunkt der Ausstellung: Große Fotografien zeigten beispielhaft Szenen aus ihrem bunten Alltag und machten sichtbar, welche Interessen, Begabungen und Fähigkeiten in ihnen stecken.

Die Sommersammlung der Diakonie erbrachte in Klafeld genau 3.067,00 €. Davon erhält das Diakonische Werk 2.453,60 € (= 80 %), die restlichen 613,40 € verbleiben in unserer Gemeinde.

“Wir brauchen Sie.” Unter diesem Motto finden am 17. und 18. November im Erzbistum Paderborn, damit auch in unseren beiden kath. Schwestergemeinden St. Marien und St. Joseph, die nächsten Wahlen zum Kirchenvorstand statt.

Der CVJM-Posaunenchor Setzen wird im nächsten Jahr 125 Jahre alt. Aus diesem Anlass findet am 29. September 2019 ein Festkonzert statt. Derzeit hat der Chor 23 aktive Mitglieder.

Peter-Christian Rose