Kulinarisches Konzert am 10. November 2017

Gospel-Generation weckte Emotionen bei Jung und Alt

Angekündigt hatte man ein besonderes Konzert in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre und mit kulinarischen Überraschungen. Und die Zuhörerschaft im ausverkauften “mittendrin” wurde nicht enttäuscht! Der Chor Gospel-Generation mit Helmut Jost nahm alle, die gekommen waren, mit auf eine wunderbare Reise, um “alte Schätze” neu zu entdecken, z.B. “What a friend we have in Jesus” und “Fairest Lord”. Die Hymnen gehören in schwarzen amerikanischen Gemeinden und auch hier bei uns schon lange zum festen Repertoire. So manches Auge blieb nicht trocken, und so mancher Fuß blieb nicht still. Der

Gospel-Generation überzeugte beim Konzert im GZ "mittendrin".
Gospel-Generation überzeugte beim Konzert im GZ “mittendrin”.

Chor mit Helmut Jost (Piano) und Tobias Dangendorf (Orgel) überzeugte. Besonders viel Applaus spendete das Publikum bei “He touched me” und bei “Will the circle” mit den drei Solisten Markus Knies, Sybille Mackenbach und Christine Neef. Zwischen den Liedern gab es kulinarische Köstlichkeiten, zubereitet von Koch und Küster Jörn Ackerstaff; für die herrliche Illumination vor und im Gemeindezentrum und für den guten Ton sorgte in bewährter Weise das Team um Klaus Mackenbach. Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer! Als sich der Chor verabschiedete, wurde lange und lautstark eine Zugabe gefordert; sie kam mit “Der Mond ist aufgegangen”. Gospel-Generation hatte es beim Mitmach-Konzert in Geisweid wieder geschafft, viele Funken überspringen zu lassen, bei Jung und Alt, und altes und neues Liedgut mit Leidenschaft zu verbinden!

Tanja Bohn