Kurz notiert Januar/Februar 2015

  • Das “Dank-Kaffeetrinken” für die Spenderinnen und Spender von Geld und Pflanzen (insgesamt 1.415,90 €) für die beiden Beete an der Talkirche und am neuen GZ “mittendrin” fand am 18. Oktober statt. Ein besonderes Dankeschön noch einmal an Alfred Sünkel für die zündende Idee!
  • Die Geisweider Gruppe der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), die der Pfarrgemeinde St. Marien im Wenscht zugehörig ist, feierte im Oktober ihr 50-jähriges Bestehen. Herzliche Glück- und Segenswünsche!
  • In der Presbyteriumssitzung am 23. Oktober waren Katrin Osterburg und Juliane Nies vom Familienzentrum zu Gast. Die Themen: Erfahrungen mit EKiKS, das Familienzentrum, generationsübergreifende Angebote, Wünsche und gegenseitige Erwartungen.
  • Pfrn. Janine Hühne hat ihren Entsendungsdienst in Weidenau beendet und ist jetzt in der Ev. Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen tätig.
  • Ein aufrichtiges Dankeschön an unsere ehemalige Presbyterin Marlene Schaumann! Sie hat “GEMEINDE jetzt” im Hüttental viele Jahre lang eingetütet und zu den Verteilern gebracht, jetzt musste sie das Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Als Nachfolger fungiert ab sofort Presbyter Armin Gotthardt.
  • Studientag des Presbyteriums am 25. Oktober im GZ Wenscht. Es ging um die Überarbeitung unserer Gemeindekonzeption und um den geplanten Mittagstisch. In der geistlichen Besinnung wurde deshalb der erste Mittagstisch bzw. die tägliche Speisung (Apostelgeschichte 6, 1-7) thematisiert.
  • Auch bei den Verteilerinnen und Verteilern des Gemeindebriefs hat es Wechsel gegeben: Tobias Meyer (für Peggy Saßmann), Janina Hinn (für Ulrike Langenbach), Stefan Müller (für Anke Schnutz) und Lisa Weber (neuer Bezirk “Im Ruhrstgarten”) gehören ab sofort zum Team. Herzlichen Dank für das bisherige Engagement bzw. für die Bereitschaft, ab jetzt mitzuarbeiten!
  • 26. Oktober – Gottesdienst in der Talkirche – Musikalische Gestaltung durch den CVJM-Posaunenchor Setzen: Mit dabei der 9-jährige Jonas Nöll (Trompete); toll sein erster Auftritt in unserer Gemeinde!
  • Friedhelm Bäcker übermittelte uns das Ergebnis der Diakonie – Sommersammlung: 2.165,00 Euro; das bedeutet eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 230,00 €. Allen Spenderinnen und Spendern ein aufrichtiges Dankeschön!
  • Ein erneutes Treffen der beiden Presbyterien Klafeld und Weidenau fand am 7. November im GZ Wenscht statt. Besprochen wurden die derzeitigen Gegebenheiten in den beiden Gemeinden sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit in der “Region 6”.
  • Ein herzliches Dankeschön sprechen wir Lydia Dornseifer und Erika Höse aus! Sie kümmern sich seit Jahren um die Bepflanzung und Pflege der beiden Blumenkübel vor der Wenschtkirche.

Peter – Christian Rose