“Ich bin die Neue”

 

Ich bin also die Neue  
Seit 32 Jahren ist mein Name

Lara vom Orde

1991 habe ich meine Heimatstadt Fröndenberg,
das “Tor zum Sauerland” verlassen. Dort war ich, auch während meiner
Studienzeit, über 14 Jahre als ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der
Ev. Jugend tätig.


Mit einem Lied von Herbert Grönemeyer
hat es mich zu Studienbeginn nach Bochum gezogen. Zunächst erschlagen
vom Betonklotz Ruhr-Uni habe ich schnell den Reiz der Großstadt
kennen gelernt. Das war mir lieber als die Tourismus-Atmosphäre
in Heidelberg oder der politische Flair in Bonn, wo ich jeweils
für ein Jahr studierte.

Meine theaterpädagogische Ausbildung brachte
mich ins Theater als Zuschauerin, als Spielleiterin und als Akteurin.
Gleichzeitig war es eine Bereicherung für meine pädagogische Arbeit
mit Kindern, Jugendlichen und SeniorInnen innerhalb der Kirche.

Nach dem Gemeindevikariat in der Johannes-Kirchengemeinde
und dem Sondervikariat bei der Polizeiseelsorge in Essen absolvierte
ich eine soziotherapeutische Fortbildung, bevor der erste Besuch
im Kirchenkreis Siegen anstand. Mit dieser Entwicklung entdeckte
ich die Seelsorge als einen neuen Arbeitsschwerpunkt.

Ich freue mich sehr, im Siegerland nun als
Pfarrerin bei der Notfallseelsorge arbeiten zu können, und bin immer
noch neugierig auf die Menschen in Siegen sowie auf unseren gemeinsamen
Weg in den nächsten Jahren.

Pfrn. z.A. Lara vom Orde