Rückblick: Spielkarussell 2010

 

Rückblick

Spielkarussell 2010

Auch die Verlegung
des Spielkarussells auf Allerheiligen (Grund: Überschneidung mit
Guten-Abend-Kirche) änderte nichts daran: Dieses Spielangebot kommt
nach wie vor, auch über 20 Jahren, gut an. Die Atmosphäre, auch
bedingt durch die offenen, miteinander verbundenen Räume bis in
die Kirche hinein, stimmte. Spiele an Tischen wurden in Ruhe ausprobiert,
in der Kirche standen eher die Groß- und Aktionsspiele im Mittelpunkt.
Gewinnen und verlieren stand nicht so sehr oben an; vielmehr: Kooperieren,
zusammenspielen und eben: Sich spielend begegnen. Der Spielbestand
ist mittlerweile recht umfassend, aber das eine oder andere neue
Spiel findet trotzdem seinen Platz. Das wird auch ermöglicht durch
Spenden für die Ausleihe von Großspielen  an Vereine, Schulen,
Nachbargemeinden usw.  So konnte erstmalig in der Kirche Mini-Golf
gespielt werden. Die kleinen Bastelangebote in den Jugendräumen
fanden auch wieder reichlich Zuspruch: Kerzen individuell formen;
das machte den Kindern sichtlich Freude. Für jede Altersgruppe war
was dabei bis hin zur gemütlichen Kaffeestube.

Öfters war zu
hören: “Kann dann denn nicht öfters sein?”  Vielleicht
wäre das ja eine Idee: Menschen, die Lust auf Spielen haben, treffen
sich ein paar mal im Jahr, testen vorhandene und neue Spiele, überarbeiten
und reparieren bei Bedarf Großspiele, bieten an und begleiten Konfirmanden
bei  dem “Praxiseinsatz Spielebau”……und bereiten
als “Trägerkreis Spielekarussell” das Spielekarussell
im November vor.

So  wäre
auch wieder bestimmt für jeden was dabei!

Wolfgang Hofheinz