Allianzgebetswoche in Geisweid (8. – 15. Januar 2017)

“Einzigartig”

Zum 500. Jahrestag der Reformation erinnert sich auch die Evangelische Allianz an ihre Wurzeln. Sie stellt die Schlagworte in den Mittelpunkt der Allianz-Gebetswoche, die das Anliegen Luthers und seiner Mitstreiter so treffend zusammenfassen: „solus Christus – sola scriptura – sola gratia – sola fide“: Wenn Menschen Gottes Heil empfangen, dann allein durch Jesus Christus, wie ihn uns allein die heilige Schrift bezeugt. Und es geschieht allein aufgrund von Gottes Gnade und Barmherzigkeit und allein durch den Glauben, nicht durch eigenes menschliches Verdienst. Das ist die gemeinsame Basis aller Kirchen und Gemeinden, die sich evangelisch nennen, und niemand wird diese Basis bestreiten. Aber wird bei uns auch danach gepredigt, gelebt und und gehandelt? Die Gebetswoche 2017 gibt Gelegenheit, uns darüber klar zu werden – untereinander und im Gespräch mit Gott.

  • Sonntag, 8. Januar 2016, 17.00 Uhr:

„Christus allein – der einzige Weg“ (Johannes 14,6)

Eröffnungsgottesdienst für ganz Siegen in der FeG Siegen-Mitte, Friedrichstraße 85

  • Montag, 9. Januar, 19.30 Uhr, FeG Sohlbach (Gutenbergstraße 54):

„Die Bibel allein – unsere Grundlage“ (Lukas 24,44-48)

  • Dienstag, 10. Januar, 15.00 Uhr, Blau-Kreuz-Heim (Bergstraße 19) und 20.00 Uhr, FeG Geisweid (Im Wiesental 39):

„Die Gnade allein – unsere Chance“ (Römer 3,21-24)

  • Mittwoch, 11. Januar, 19.30 Uhr, Ev. Wenschtkirche (Ziegeleistraße 19):

„Der Glaube allein – unsere Antwort auf Gottes Angebot“ (Römer 3,27-28)

  • Donnerstag, 12. Januar, 19.30 Uhr, FeG Geisweid (Im Wiesental 39):

„Der Glaube allein – Gottes Einladung an die Welt“ (Joh 7,37-39a)

  • Freitag, 13. Januar, 19.30 Uhr, Ev. Gemeinschaft (Im Ruhrstgarten):

„Die Gnade allein – Gottes Herz für die Welt“ (Mt 11,25-30)

  • Sonntag, 15. Januar, 17.00 Uhr:

„Christus allein – Die Hoffnung für die Welt“ (Kolosser 1,27-28)

Abschlussgottesdienst in der Ev. Talkirche in Geisweid

Alle Abendveranstaltungen und Gottesdienste werden durch Chöre und Musikgruppen der beteiligten Gemeinden musikalisch gestaltet. Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Plakate und Handzettel, die in den Kirchen und Gemeindehäusern ausliegen.