Rückblick: 3.Jugendgottesdienst

Den letzten Jugendgottesdienst haben wir am 7.6.2013 um 18.00 Uhr in der Wenscht gefeiert. Mit viel Spaß und Freude haben wieder mehrere Jugendliche – zusammen mit Wolfgang Larbig – den dritten Jugendgottesdienst vorbereitet. Schon zu Beginn des Gottesdienstes mussten sich alle Besucher entscheiden, ob sie ihren Sitzplatz in der Kirche eher auf der “Karriere-Seite” oder auf der “Spaß und Fun-Seite” wählen wollten. Und auch im Gottesdienst ging es dann darum, dass es manchmal gar nicht so leicht ist, sich für einen (richtigen) Weg zu entscheiden. Das musste auch Zachäus erfahren, der sich für Karriere und Geld entschieden hatte, dafür aber einsam und ein Außenseiter war. Ebenfalls im Gottesdienst erlebte dann der Bruder des “verlorenen Sohnes”, dass sein Vater das eigene Familienmitglied – dessen Leben lange Zeit nur aus Party und Feiern bestand – wieder freudestrahlend aufnimmt, obwohl dieser das gesamte Erbe verprasst hat.

Sicher ist das bei uns manchmal auch so, dass es an vielen Stellen gar nicht so leicht ist, “den richtigen Weg” zu finden. Während des Gottesdienstes gab es für die Besucher wieder die Möglichkeit sich darüber bei der traditionellen Mitmach-Aktion eigene Gedanken zu machen. Dabei wurde auch sehr schnell deutlich, dass man sich manchmal auf dem „Karriere-Weg“, manchmal aber auch auf dem „Spaß und Fun-Weg“ befindet und eine eindeutige Trennung der beiden Wege nicht möglich ist. Und bei allen Wegen, die wir gehen, ist es gut zu wissen, dass Gott immer an unserer Seite ist und uns auf ALLEN Wegen begleitet. Egal, ob wir den “Karriere-Weg” oder den “Spaß und Fun-Weg” wählen.

Den nächsten Jugendgottesdienst feiern wir übrigens am 11.10.2013. Dazu schon jetzt herzliche Einladung. Und natürlich freuen wir uns, wenn unsere “Jugendgottesdienst-Besucherzahl” beim nächsten Gottesdienst wieder getopt wird.

Lukas Hermeling